Interkulturelles Frühstück - Begegnungen international im Rathaus der Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn

Seit vielen Jahren lädt der Gleichstellungsbeirat der Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn mit dem Beirat für Migration- und Integration des Landkreises Kaisers­lauterns zum gemeinsamen Frühstück und Austausch ein. Dieses interkulturellen Frühstück erfreut sich mehr denn je wachsender Beliebtheit.

Im herbstlich geschmückten Ratssaal hieß die Vorsitzende des Gleichstellungs­beirates Christel Meusel sowie der  1. Beigeordnete Jürgen Wenzel (in Vertretung des Bürgermeisters Andreas Alter) und der Vorsitzende des Beirates für Migration und Integration Sofron Spytalimakis die mehr als 80 Gäste vieler Abstammungen herzlich willkommen.  

Wie immer war das Büfett mit einer Vielzahl einheimischer und fremdländischer Speisen bunt und reichhaltig gedeckt, allein schon für das Auge eine Freude. Es wurde herzlich begrüßt, lebhaft erzählt, alles getestet und begeistert Rezepte untereinander ausgetauscht, Bunt gemischt waren die vielen Nationen unter­einander.

Frau Brigitte Schulz berichtete über die Geschichte der von ihr betreuten migranten Mitbürger und unter welchen schwierigen Bedingungen sie hierher kamen.

In der Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn funktioniert die Integration,  ein wunderbares Zusammenwachsen, gegenseitige Respektierung und Achtung, ein herzliches Für- und Miteinander.

Alle waren in das Geschehen einbezogen und auch zum Abschluss half jeder beim Spülen und Aufräumen mit, von Verständigungsproblemen keine Spur.

Die Verantwortlichen freuen sich, dass das Interkulturelle Frühstück seinen Platz in der Gemeinde gefunden hat und die Neugier Mentalität, Sitten und Gebräuche kennen zu lernen und aufeinander zu zugehen, Menschen zusammen bringt und Gemeinschaft erleben lässt.

Die Spenden der Teilnehmer am Frühstück  in Höhe von ca. 135 € wurden an „Die Tafel“ übergeben. Frau Meusel informierte kurz über die Arbeit der Tafel und dass dringend ehrenamtliche Fahrer gesucht werden, um bei den Firmen die gespendeten Waren für die Tafel  abzuholen. Wer sich ehrenamtlich bei der Tafel engagieren möchte,  kann sich bei Frau Meusel (Tel.Nr. 06303 984693 oder 0176 22 68 09 12 ) melden.